MENU

Das Maxim Gorki Theater feiert Premiere in einem temporären Theater

Einem temporären Theater von Neptunus in Berlin

Da im Maxim Gorki Theater in Berlin in den kommenden 1,5 Jahren Renovierungsarbeiten erforderlich sind, hat sich das Haus für ein temporäres Theater von Neptunus entschieden. Im Juni wurde innerhalb von vier Wochen die Spielstätte errichtet und am Samstag, dem 18 August 2018, war Premiere des neuen Stückes „Herzstück“. Das temporäre Theater wird zwei Spielzeiten lang, für Inszenierungen auf höchstem Niveau, geöffnet sein. Die Renovierung des Theaters soll 20 Monate dauern. Danach soll das temporäre Theater von Neptunus rückgebaut und als temporärer Supermarkt, Sporthalle oder für andere Zwecke genutzt werden.

Für das temporäre Theater, vom Maxim Gorki Theater „Der Container“ genannt, kam die von Neptunus entwickelte Flexolution-Technik zum Einsatz. Flexolution ist ein modulares und demontierbares Ingenieurbauwerk. Wie der Name andeutet, bietet Flexolution maximale Flexibilität. Nicht nur in Bezug auf die Größe und die Einsatzmöglichkeiten, sondern auch in Bezug auf Design und Implementierung. Der Architekt hatte deshalb alle Freiheiten bei seinem Entwurf, die dann vom Maxim Gorki Theater für das temporäre Gebäude berücksichtigt wurden.

Thomas Kirsten, Technischer Direktor des Maxim Gorki Theaters: „Wir haben in dem Theater bereits zwei Theater-Premieren erfolgreich hinter uns gebracht. Die Besucher*innen waren angetan von der simplen, modernen Ästhetik der Spielstätte und der Zugänglichkeit, wie man sie auf klassischen Bühnen selten hat. ‚Der Container‘ ist für uns keine bloße Zwischenlösung, sondern ein Modell für eine zukünftige, temporäre Theater-Bühne – flexibel und mit diversen Möglichkeiten der Um- und Weiternutzung. Die mobile Tribüne und die Szenenfläche zum Beispiel können nach Bedarf verkleinert und vergrößert werden. Die Idee der Nachhaltigkeit ist dabei zentral, denn der Container kann schnell um-, an- und aufgebaut werden – auch an einem anderen Ort und für einen anderen Zweck.“

Das temporäre Theater hat eine Größe von 264 m2 und bietet Platz für 199 Zuschauer. Mit einer Höhe von 9 Metern bietet „Der Container“ ausreichend Raum, um ein professionelles Stück mit großen Kulissen aufzuführen. Die temporäre Bühne ist genauso groß wie die Bühne des regulären Theaters. Die Gesamtfläche des temporären Gebäudes inklusive des Backstage-Bereiches beträgt mehr als 500 m2.

Bilder: © Ute Langkafel MAIFOTO

Weitere Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen?

KontaktRufen Sie mich an