Rückruf - Service
Angebot anfordern

Kreative Raumlösungen von Neptunus schaffen notwendigen Platz

In ihrem aktuellen „Challenges of Growth“ Report formuliert die internationale Organisation zur zentralen Koordination der Luftverkehrskontrolle in Europa eine eindeutige Warnung: Laut EUROCONTROL wird es in den kommenden zwanzig Jahren trotz eines langsameren Wachstums im Flugverkehr zu einer Kapazitäten Krise an europäischen Flughäfen kommen. Die Folge: 12 Prozent des Bedarfs an Lufttransport wird bis 2035 nicht abgedeckt werden können – das sind rund 1,9 Millionen Flüge und 237 Millionen Passagiere.

Kreative Lösungen müssen her – ein Beispiel dafür ist auf dem Airport Magdeburg/Cochstedt International (CSO) im Herzen von Sachsen-Anhalt zu finden. Hier hat sich das Airport Management für ein semipermanentes Terminal aus dem Hause Neptunus entschieden. Der Flughafen möchte mit der Installation des demontierbaren Terminals nicht nur Flugkosten reduzieren, sondern auch ein Höchstmaß an Service für die Fluggäste garantieren, um sich somit für die drohende Krise zu rüsten.
Denn EUROCONTROL sagt in seinem Bericht voraus, dass durchschnittliche Verspätungswerte sich von einer Minute pro Flug auf fünf bis sechs Minuten pro Flug erhöhen werden. Unzulängliche Flughafenkapazitäten werden Europa laut Schätzungen insgesamt 230 Milliarden Euro an verlorenem Bruttoinlandsprodukt kosten.

Der Airport Magdeburg/Cochstedt hat rechtzeitig reagiert und bei Neputuns die für sich passende Lösung gefunden: Die Vorteile des acht Meter hohen Gebäudes, in den Abmessungen 30 x 30 Metern errichtet, werden schnell deutlich: Die Lösung ist kosteneffizient, funktional und flexibel kombinierbar. Der Innenraum überzeugt mit kurzen Wegen, einer Shopping-Meile und Snack-Bars. Auch lange Wartezeiten sind in dem hochmodernen Terminal passé: Bis zu 400 Passagiere können hier pro Stunde abgefertigt werden. Bis zum Abflug bieten zwei großzügige Abfluglounges genügend Platz für ein entspanntes, wenn auch kurzes, Warten.

Der Familienbetrieb Neptunus ist mit mehr als 75 Jahren Erfahrung einer der größten Anbieter für demontierbare Gebäude. Das Unternehmen liefert Zelte für Events und Großveranstaltungen genauso wie semipermanente Gebäude aller Art – sei es ein temporärer Supermarkt, ein Sportpark, ein Shopping Center oder eben ein Flughafen-Terminal. Mit den modularen Bausystemen von Neptunus kann das Unternehmen maßgerecht auf individuelle Kundenwünsche eingehen. „Mit unseren innovativen Gebäudestrukturen kann das Gebilde nach der Nutzung nicht nur komplett abgebaut, sondern je nach Bedarf auch erweitert oder verkleinert werden“, kommentiert Dorrie Eilers, Direktorin bei Neptunus. „Zudem sind alle unsere Gebäude nachhaltig: Sie sind energiesparsam, alle Neptunus Strukturen sind wiederverwendbar.“

 

1 2 3