Rückruf - Service
Angebot anfordern

Neptunus erhält die Zertifizierung nach ISO14001:2004

Neptunus, Spezialist für temporäre Bauten und Eventlösungen, wurde vom TÜV mit dem begehrten ISO 14001 Umweltzertifikat ausgezeichnet. Nach einem positiven Audit im Mai 2015 wurde das Zertifikat jetzt Betty Eilers, Logistik-Direktor bei Neptunus, und Elfried Jacobs, Koordinator für Gesundheit und Sicherheit, überreicht.

Die Umweltnorm ISO 14001:2004 ist Teil einer Normenfamilie zu Instrumenten und Systemen des Umweltmanagements. Die ISO 14001 bezieht sich auf das System eines Unternehmens zum Management seiner betrieblichen Abläufe und Prozessen und wie diese die Umwelt beeinflussen. Das Umweltmanagementsystem und das Umwelt-Auditing umfasst eine breite Palette von Themen.

Matthijs Vreeswijk, Leitender Auditor beim TÜV, zeigte sich beeindruckt davon, wie Neptunus Verantwortung für seine Verpflichtungen gegenüber der Umwelt übernimmt: „Es ist wichtig, Mitarbeiter auf allen Ebenen einzubeziehen, und das beginnt in der Chefetage. Die Geschäftsführung engagierte sich für den Prozess – ein wichtiger Bestandteil des Umweltmanagementsystems.“

Betty Eilers ist sehr stolz auf die Auszeichnung des Unternehmens: „In unseren Logistiksystemen konzentrieren wir uns auf das Abfallmanagement. Mit der Evaluierung unserer Umweltmanagementprozesse bestätigte der, dass Nachhaltigkeit bereits ein wichtiger Bestandteil unserer Prozesse und Abläufe ist. Recycling und Wiederverwendbarkeit sind in unsere Geschäftsprozesse integriert. Das erfolgreiche Zertifizierungs-Audit ist die logische Fortsetzung unserer bisherigen Zertifizierungen nach SCA** und ISO 9001.“

Die Umweltziele kommentierend, sagt sie: „Die Neptunus Gruppe übernimmt Verantwortung für die Umwelt und die Logistikketten, in die wir integriert sind. Wir sind der Meinung, dass unsere Produkte aufgrund der Wiederverwendbarkeit unserer Gebäude zu einer nachhaltigeren Umwelt beitragen. Nachhaltigkeit wird auch für unsere Kunden und unsere gesamten Prozesse immer wichtiger – von der Forschung und Entwicklung und der Produktion bis zum Aufbau und Abbau widerspiegeln unsere Produkte unser grünes Denken.“

1