Rückruf - Service
Angebot anfordern

Temporäre Gebäude von Neptunus als Tagungszentrum für die EU–Ratspräsidentschaft der Niederlande

Als die Niederlande die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union übernahmen, errichteten die Spezialisten von Neptunus ein modernes temporäres Tagungszentrum in Amsterdam, in dem sich Minister, Mitglieder der Europäischen Kommission und Diplomaten in den nächsten sechs Monaten treffen können.

Neptunus, eines der weltweit führenden Unternehmen für die Erstellung temporärer Gebäude, benötigte nicht mehr als drei Monate für die Errichtung des 8.000 m2 großen Komplexes auf dem Gelände der ehemaligen Schiffswerft am Schifffahrtsmuseum in Amsterdam im Auftrag des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Niederlande.

Das demontierbare „Europa-Haus“ besteht aus sechs temporären Hightech-Gebäuden mit Konferenzräumen, Lounges, einem Theater, Dolmetscherkabinen und Räumen für Meetings. Ein eindrucksvolles, maßgeschneidertes 150 m2 großes Atrium unter der höchsten Spitze des Daches mit voll verglasten Wänden bildet einen Garten- bzw. Hofbereich. Die Außenwände sind verziert mit Fassadendekorationen und mit im 3D-Drucker hergestellten Bänken. Das Innere trägt eine typisch holländische Handschrift, fast museumsartig, mit Scheindecken, teilweise mit aufgedruckten Wolken dekoriert.

Trotz der Natur des Komplexes werden die meisten Besucher nicht merken, dass sie sich in einem temporären Gebäude befinden. Die Techniker von Neptunus benötigten nicht mehr als drei Monate für den Bau des Tagungszentrums, das im Inneren von drei ultramodernen und energieeffizienten temporären Evolution-Gebäuden, die durch überdachte Korridore verbunden sind, errichtet wurde.

Neptunus war mit einem Team von Subunternehmern verantwortlich für die Koordinierung des Innenausbaus des Komplexes.

Die Niederlande haben die EU-Ratspräsidentschaft vom 1. Januar bis zum 30. Juni 2016 inne. Danach werden die umweltfreundlichen und wiederverwendbaren Gebäude für die Verwendung in anderen temporären Einsätzen rückgebaut.

Neptunus-Direktor Dorrie Eilers sagte: „Als Hauptauftragnehmer war Neptunus verantwortlich für die Übergabe dieses Prestigeobjektes. Zusätzlich zur Lieferung der demontierbaren Gebäude haben wir auch den Innenausbau einschließlich Türen, Beleuchtung, Wasser- und Energieversorgung, Toiletten, Kontrolle des Raumklimas,

IT-Infrastruktur und Alarm- und Feuermeldeanlagen überwacht. Energieeffizienz ist ein kritisches Element des temporären Komplexes. Deshalb wird ein Teil der täglich erforderlichen Energie durch auf dem Dach angebrachte Solarzellen erzeugt. Es ist der fortschrittlichste temporäre Gebäudekomplex in den Niederlanden - und wir sind stolz auf das Ergebnis.“

Han Maurits Schaapveld, Hauptdirektor des Projektes EU-Ratspräsidentschaft 2016, sagte: „Design und Ausführung des Gebäudes sind so nachhaltig wie möglich einschließlich des Einsatzes von Solarpaneelen. Das Gebäude wird danach rückgebaut für die Wiederverwendung irgendwo, was unserer Vision entspricht, einen Großteil der Inneneinrichtung im Regierungsapparat der Niederlande wiederzuverwenden.“

Temporäre Gebäude

In den letzten Jahren hat das Konzept wiederverwendbarer temporärer Gebäude bei Unternehmen und führenden Institutionen in Europa an Zustimmung gewonnen. Die demontierbaren Gebäude können schnell errichtet werden, um Räumlichkeiten für zeitlich begrenzte Projekte wie Events, Ausstellungen und Konferenzen bis hin zu längerfristigen Einsätzen, wo die Gebäude für eine Anzahl von Jahren stehen bleiben, zur Verfügung zu stellen.

Gebäude von Neptunus wurden für eine breite Palette von Nutzungsmöglichkeiten eingesetzt, einschließlich Sporthallen für Bildungseinrichtungen in Deutschland und der EU, Supermärkte, Büros, Showrooms und Warenhäuser. Die temporären Gebäude sind eine nachhaltige und kosteneffiziente Alternative zu permanenten Gebäuden. Im Gegensatz zu traditionellen Bauten können die Gebäude von Neptunus rückgebaut und wiederverwendet werden. Die Gebäude sind energieeffizient und haben ein unterschiedliches Design und können problemlos vergrößert werden, wenn zusätzlicher Raum erforderlich ist. Ebenso problemlos abgebaut und wiederverwendet werden können.

Der gute Ruf der temporären Gebäude von Neptunus resultiert aus den umfangreichen Erfahrungen bei der Lieferung temporärer Gebäude für zahlreiche prestigeträchtige globale Events, darunter für die Olympischen Spiele, den Rugby World Cup, die Internationale Luftfahrt-Show in Farnborough und die Pariser Luftfahrtschau.

1 2 3 4 5 6