Judosporthalle Ruskahal

Auftrag

Das Nationale Sportzentrum Papendal ist die Zentrale der Nationalen Sportentwicklungsorganisation der Niederlande und Trainingsstätte für zahlreiche Spitzensportler. 2016 startete das Zentrum aufgrund der zunehmenden Beliebtheit dieser sich schnell verbreitenden Aktivität ein Vollzeit-Trainingsprogramm für Sportler des Niederländischen Judoverbandes.

Neptunus wurde mit der Errichtung einer neuen maßgeschneiderten Sporthalle primär für Judo, aber auch mit der Möglichkeit, sie für andere Sportarten zu nutzen, beauftragt. Sie sollte wie ein permanentes Gebäude aussehen, aber völlig flexibel und nachhaltig sein.

Lösung

Neptunus baute ein hochmodernes Judo-Gebäude mit dem demontierbaren Flexolution-Bausystem des Unternehmens. Die ultramoderne Sporthalle, eröffnet im März 2017, sieht wie ein permanentes Gebäude aus. Neptunus brauchte lediglich 12 Wochen für den Bau und die vollständige Ausstattung.

Die neue Halle, nach Willem „Wim“ Ruska, dem zweimaligen Olympia-Judo-Sieger „Ruskahal“ benannt, ist drei Etagen hoch und hat eine Grundfläche von über 1.150 Quadratmetern. Sie verfügt über ein Dojo (eine Übungsstätte für Kampfkünste), eine Haupttribüne, Büros, Räume für medizinische Untersuchungen und Umkleideräume, Duschen und Toiletten. Insgesamt bietet das neue Gebäude über 2.500 Quadratmeter Platz für Sportler und ihre Teams.

Anforderungen/Herausforderungen

Obwohl es sich um ein semipermanentes Gebäude handelt, entspricht die Ruskahal mit dem innovativen Flexolution-System allen strengen Energie- und Umweltstandards, die man von einem permanenten Gebäude erwartet. Es wird erwartet, dass die Sporthalle mindestens 10 Jahre stehen wird, aber das Gebäude ist flexibel und völlig nachhaltig und kann rückgebaut und wenn notwendig anderswo wiederverwendet werden.

Bewertung

Jochen Schellens, Direktor des Nationalen Sportzentrums Papendal, sagt: „Wir sind sehr zufrieden mit dem von Neptunus zur Verfügung gestellten Judo-Gebäude. Die Ruskahal entspricht allen Anforderungen und bietet eine sehr gute Basis für das Vollzeit-Judo-Programm von Papendal. Die Halle bietet auch unterschiedliche Möglichkeiten für andere Sportarten.“

Herr Schellens sagt, er sei besonders beeindruckt von der einzigartigen Holzdecke im Dojo und fügt hinzu: „Vor elf Jahren starteten wir eine enge Zusammenarbeit mit Neptunus, sodass wir von den semipermanenten Unterbringungsmöglichkeiten im Sportzentrum profitieren konnten. Wenn man die erste Halle mit der neuen Ruskahal vergleicht, sieht man die Entwicklung und den Fortschritt, die Neptunus genommen hat. Neptunus kann stolz sein auf die Ruskahal, genauso wie wir.“

Rückruf - Service
Angebot anfordern

1 2 3 4 5 6