MENU
Temporäre Raumlösungen, Terminals

Die Gebäude haben die Ausstrahlung und Eigenschaften permanenter Gebäude

Demontierbare Gebäude vermindern den Passagierstau auf dem Budapest Ferenc Liszt International Airport

Der Auftrag
Seit Ungarn immer mehr zu einem populären Zielort für Touristen avanciert, erlebt der Budapest Ferenc Liszt International Airport – der größte und am meisten frequentierte Flughafen des Landes – eine drastische Steigerung der Passagierzahlen.

Die Einrichtung neuer Routen nach Budapest trug zur Rekordzahl der Passagiere bei, die den Flughafen nutzen – 2018 waren es mehr als 18 Millionen, und 2019 gab es eine weitere beträchtliche Steigerung. Nachdem die Betreibergesellschaft Budapest Airport Ltd einen mehrere Millionen Euro teuren Plan für eine Erweiterung angekündigt hatte, wandte sie sich an den Gebäudespezialisten Neptunus mit der Bitte, Vorschläge für eine kurzfristige bzw. sofortige Lösung zur Verminderung des Passagierstaus vorzulegen

MTI / Kovács Tamás

Die Lösung
Neptunus setzte seine hochmoderne Flexolution-Lösung ein, um den Flughafen mit zwei demontierbaren Terminals auszustatten – in einem 2-Phasen-Programm, das insgesamt über 11.000 Quadratmeter zusätzlichen Raum bietet, wo die Passagiere in einer angenehmen Atmosphäre abgefertigt werden können.

Der Bereich 1, der am 15. Januar 2020 eröffnet wurde, kann beheizt und be- und entlüftet werden. Dazu gehören eine Abfertigungshalle mit acht Gates, die direkt mit den Standplätzen der Flugzeuge verbunden sind, plus sechs Standplätze für Zubringerbusse. Die zweite Bauphase des Bereichs 1 betrifft die zentrale Halle, ebenfalls von Neptunus geliefert, mit einer Fläche von 6.700 Quadratmetern. In der zentralen Halle befinden sich Ruhe- und Wartebereiche, ein Speisen- und Getränkebereich, zwei zusätzliche große Toilettenblöcke und eine Raucherterrasse.

Die Passagiere gelangen nahtlos vom Check-in zum Boarding über be- und entlüftete Gänge, Rolltreppen und Aufzüge, die die demontierbaren Gebäude mit dem Hauptterminal verbinden. Die neuen demontierbaren Gebäude haben eine Außenhöhe von 6,5 Metern. Der 76 m lange Gang hat eine Höhe von 4,25 m. Die nachhaltigen Gebäude können sehr schnell abgebaut und woanders wiederverwendet werden.

Die Anforderungen
Der Zeitrahmen war eng und die Bauarbeiten mussten erfolgen, ohne den normalen Betrieb des Flughafens zu unterbrechen. Das 20-köpfige Team von Neptunus benötigte nur vier Wochen bis zum Abschluss der Bauarbeiten. Die demontierbaren Terminals werden wahrscheinlich einige Jahre stehen bleiben – so lange, wie das Erweiterungsprogramm des Flughafens dauert.

Bewertung
Martins Tamovics (Technischer Projektleiter) und René Droese (Vorstand Immobilien und Fracht), vom Konzept bis zur Übergabe mit dem Projekt befasst, betonen die enge Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten, das schnelle Reagieren und die professionelle Unterstützung durch das Neptunus-Team und die hohe Qualität der demontierbaren Gebäude, die in einem sehr engen Zeitrahmen geplant und errichtet wurden.

Neptunus hat einen sehr guten Ruf bei der Lieferung demontierbarer und temporärer Gebäude an Flughäfen in ganz Europa. 2018 baute das Unternehmen ein temporäres Terminal am Flughafen Berlin-Schönefeld, als am permanenten Gebäude wichtige Sanierungsarbeiten erfolgten.

Interesse an Temporäre Raumlösungen?

KontaktRufen Sie mich an