MENU
Event Zelte, Messen

Neptunus errichtete eine Alu Hall, einen Double Decker und einen Alure Globe

Neptunus baut große Ausstellung für Moderne Kunst

Hintergrund
Neptunus wurde beauftragt, eine einzigartige Ausstellungsfläche am Londoner Berkeley Square, dem Herzen der Hauptstadt, im swingenden Kunstbezirk Mayfair, zu errichten.

The Pavillon of Art & Design (PAD) ist eine der größten Ausstellungen für Moderne Kunst in der Welt. Kunstgalerien aus Barcelona, Brüssel, Mailand, New York, Paris und Stockholm zeigen hier im Oktober fünf Tage lang der Öffentlichkeit Kunstwerke. Nach einem erfolgreichen PAD-Ereignis im Jahr 2011 wandte sich Neptunus an einen weiteren Akteur am Berkeley Square, LAPADA, um Back-to-Back Lösungen anzubieten. Durch Abstimmungen zwischen LAPADA und PAD konnten die temporären Bauten mit enormen Vorteilen für beide Seiten genutzt werden.

Die LAPADA Art & Antiques Fair, für die 3.800 Quadratmeter Ausstellungsfläche erforderlich sind, findet im September statt. Neptunus wurde beauftragt, diverse temporäre Bauten für die LAPADA zu errichten, welche für die im folgenden Monat stattfindende Pavillon of Art & Design wiederverwendet werden können.

Lösung
Neptunus errichtete eine große Alu Hall, einen Double Decker und einen Alure Globe, mit einer Gesamtfläche von über 3.800 Quadratmetern, um die ausgestellten Objekte sowie eine Bar und ein Restaurant für die Besucher aufzunehmen. Die Alu Hall ist gut geeignet für Events wie LAPADA und PAD; geräumig und mit der nötigen Flexibilität, um allen Anforderungen gerecht zu werden. Die Alu Hall bietet auch eine ideale „schwarze Leinwand“ als Hintergrund für die Ausstellung von Kunstwerken.

Als stützenfreies Bauwerk mit zahlreichen möglichen Abmessungen ist die Alu Hall ein modernes und flexibles Bauwerk, in dem eine Kombination von Ausstellungsflächen und Räumlichkeiten für die Besucher untergebracht werden kann.

Die LAPADA-Gebäude wurden für den Pavillon of Art & Design im Oktober wiederverwendet, was den Kohlendioxid-Fußabdruck minimierte und weniger Unterbrechungen bewirkte. Nach dem Rückbau gab es keine Spuren des Gebäudes mehr und die Landschaft war vollständig wieder hergestellt.

Anforderungen
Ein belebter Kreisverkehr, steinerne Treppen und Wände stellten zahlreiche logistische Herausforderungen für das Bauteam von Neptunus dar. Zusätzlich mussten 31 über 200 Jahre alte und geschützte Bäume, auf dem Baugelände bewahrt werden. Es musste gewährleistet sein, dass die Bäume nicht beschädigt werden.

Um diesen Herausforderungen entsprechen zu können, gestaltete Neptunus eine Lösung, die sorgfältig darauf ausgerichtet war, einige der Bäume in die Gebäude zu integrieren – auch in den Double Decker. Das schützte effektiv den Standort und seine historischen Merkmale.

Trotz der Beschränkungen, die der Standort mit sich brachte, wie z. B. dass das Entladen der Baustoffe und Bauteile nur nachts erfolgen konnte, übergab Neptunus das Projekt termingemäß entsprechend den Anforderungen der Kunden.

Bewertung
„Ich möchte Neptunus für all die schwere Arbeit und ihren Beitrag zum Erfolg der LAPADA-Messe danken“, sagte LAPADA-Geschäftsführerin Sarah Percy-Davis. „Das zweistöckige Gebäude ist ein durchschlagender Erfolg – sowohl bei den Ausstellern als auch bei den Besuchern und wir sind mehr als erfreut über die Gesamtwirkung.

Es war eine Freude, mit Neptunus zusammenzuarbeiten, dadurch konnte dieses an Herausforderungen reiche Projekt so problemlos wie nur möglich ablaufen und wir sind sehr dankbar für die Sorgfalt und die Beachtung aller Details. Wir freuen uns, mit Neptunus auch in Zukunft zusammenzuarbeiten.“

Interesse an Zelte für Messe und Ausstellungen?

KontaktRufen Sie mich an