MENU
Festivals

Die Etagenhalle erwies sich als ideal für das Oktoberfest

Neptunus baut großes Zelt für Oktoberfest in den Niederlanden

Ein zweistöckiges Zelt von Neptunus, eine Etagenhalle, war die perfekte Lösung angesichts der Verkleinerung der zur Verfügung stehenden Fläche beim Oktoberfest Festival in Sittard. Seit 2005 organisiert die Gemeinde Sittard-Geleen alljährlich das Oktoberfest in Sittard – ein sechstägiges Festival mit nationalen und internationalen Live-Acts.

Der Auftrag
Das 15. Oktoberfest Sittard stellte ein schwieriges Problem dar. Das normale Festivalgelände hatte sich verkleinert, weil auf einem Teil des Geländes Apartments gebaut wurden. Der Veranstalter, die Gemeinde Sittard-Geleen, beauftragte Neptunus, Spezialist für temporäre Gebäude, eine Lösung zu suchen, um die zahlreichen Gäste komfortabel, aber auf einer viel kleineren Fläche unterzubringen.

Wie das berühmte Oktoberfest in München hieß das niederländische Oktoberfest Sittard beim Festival 2019 eine große Zahl von Besuchern willkommen, die von über 100 nationalen und internationalen Musikern und Künstlern unterhalten wurden. Jeden Tag tanzten und sangen die Besucher mit den Live-Acts in einer über fünfstündigen Party-Session. Das Magazin „National Geographic“ nahm das größte Oktoberfest der Niederlande in die Top 10 der besten Oktoberfest-Partys der Welt auf!

Die Lösung
Die Lösung bestand in der innovativen Etagenhalle-Technologie, wobei die Techniker ein temporäres Gebäude errichteten, das 2.400 Quadratmeter Grundfläche im Erdgeschoss und weitere 960 Quadratmeter Fläche auf den Emporen im ersten Geschoss bot. Die U-förmigen Emporen an den Längsseiten und an der Rückseite des Gebäudes boten den Besuchern ein Ambiente ähnlich wie beim berühmten bayrischen Oktoberfest.

Das temporäre zweigeschossige Gebäude wurde durch drei Aluminiumhallen für den Eingangsbereich, den Backstage-Bereich und die sanitären Einrichtungen vervollständigt.

Das achtköpfige Neptunus-Team benötigte lediglich eine Woche, um die temporäre Arena „Brand Weizen Pavillon“, benannt nach dem niederländischen Bierproduzenten, zu errichten.

Die Herausforderungen
Die größte Herausforderung bestand darin, eine solch große Zahl von Besuchern in dem temporären Gebäude, aber auf einer kleineren Grundfläche aufzunehmen. Die Etagenhalle von Neptunus erwies sich als ideal für die Anforderungen, die sich aus der Besucherkapazität und der Tatsache, dass es in einem sehr engen Zeitrahmen errichtet und voll betriebsbereit sein musste, ergaben.

Neptunus stellte den Veranstaltern eine wirklich authentische Atmosphäre, wie sie beim berühmten Münchner Oktoberfest herrscht. Die Emporen boten 1.440 Quadratmeter Wandfläche. Auf einer Seite der Emporen wurden transparente Paneele eingesetzt, um einen atemberaubenden Blick über das Festivalgelände zu ermöglichen.

Die Vorteile
Sjef Schurgers, Projektleiter des Oktoberfests: „Das Oktoberfest in Sittard ist in 15 Jahren gewachsen. Der Anstieg der Besucherzahlen und die Verkleinerung der Fläche stellten für uns eine große Herausforderung dar. Neptunus errichtete einen ganz neuen Pavillon mit zwei Etagen. Das größte Herbstfestival im Süden muss ein großes Gebäude haben!“

Interesse an einem zweistockigen Gebäude?

KontaktRufen Sie mich an