MENU
Sportveranstaltungen

Drei einzigartige Gebäude mit einem Brutto- Rauminhalt von 18.700 Kubikmetern

VIP-Hospitality-Strukturen für die Rugby-Weltmeisterschaft

Auftrag
Als England Austragungsland des Rugby World Cup 2015 wurde avancierte das Twickenham Stadium in London, die „Heimat des englischen Rugby“, zum Mittelpunkt des Wettkampfgeschehens, denn hier fanden zehn der Spitzenspiele statt, darunter die beiden Halbfinale und das Finale.Das Kultstadion im Südwesten von London mit seinen hervorragenden Catering-Bereichen, hat eine Kapazität von 82.000 Besuchern und das größte Rugby-Spielfeld der Welt. World Rugby, den Veranstaltern des Vorzeige-Turniers, war jedoch bewusst, dass für das Verfolgen der 20 besten Teams der Welt im Kampf um den Sieg in der Endrunde auch umfangreiche zusätzliche Catering-Bereiche erforderlich waren. Rugby Travel & Hospitality Ltd, offizieller Caterer des Rugby World Cup 2015, schätzte, dass 6.420 zusätzliche Mahlzeiten notwendig sein würden, um der Nachfrage der Firmenkunden und der Fans allgemein zu entsprechen. Unternehmen, die temporäre Gebäude anbieten, wurden eingeladen, für das Projekt zu bieten, und Neptunus, das bereits für die jährlich stattfindenden RBS Six Nations Meisterschaften Gebäude liefert, wurde auserwählt, die temporäre Infrastruktur für dieses prestigeträchtige Sportereignis zu liefern.

Lösung
Die Techniker von Neptunus bauten einen maßgeschneiderten Catering-Bereich neben dem Hauptstadion auf den nördlichen und westlichen Parkplätzen. Neptunus setzte sein Evolution II-Gebäude mit Zwischengeschoss ein, um die Bodenflächen in den Gebäuden zu maximieren, und lieferte drei einzigartige Gebäude mit einem Brutto- Rauminhalt von 18.700 Kubikmetern.

Der Twickenham Pavillon, das Flaggschiff der Gebäude des Catering-Bereichs, bot mit seinem Zwischengeschoss und dem großen offenen Atrium 9.000 Kubikmeter Brutto-Rauminhalt im Hauptpavillon und im Eingangsbereich, errichtet mit
9 m langen Stützen. Der Twickenham Pavillon bot 3.000 Gästen Platz, hatte einen sehr großen, modern gestylten Speisesaal und Bars im Erdgeschoss sowie ein VIP-Restaurant und Bars im ersten Zwischengeschoss.

Der nebenan gelegene Champions Park hat eine Fläche von 5.050 Quadratmetern. Erbaut mit 8 m langen Stützen, wurde dieses Gebäude in eine Reihe einzelner Restaurants unterteilt, jedes benannt nach einem Rugby-World-Cup-Jahr. Jedes Restaurant hatte
seinen eigenen Bar-Bereich, das Gebäude verfügte über eine Gesamtkapazität von 2.000 Gästen.
Es wurde für fünf der wichtigsten Spieltage in Twickenham genutzt.

Das dritte Gebäude war ein zweistöckiges Evolution II-Gebäude auf dem westlichen Parkplatz für die Webb Ellis Suiten. Insgesamt 1.220 Gäste konnten in den 34 einzelnen Suiten, jede für maximal 30 Besucher, untergebracht werden, plus ein Restaurantgebäude
für 200 Mahlzeiten. Neptunus lieferte auch die Personenaufzüge für alle Catering-Gebäude.

Die qualitativ hochwertigen Gebäude von Neptunus erwiesen sich als ideal für die hochspezialisierte Innenausstattung, entworfen und hergestellt von Detail Management Services, Spezialist für Corporate Entertainment.
Alle Gäste innerhalb des Catering-Bereichs wurden im Stil und auf dem Niveau der ständigen Restaurants und der VIP-Boxen im Stadion versorgt. Mit Teppichboden ausgelegt und mit weißen Ledersesseln und klassischen Holztischen ausgestattet, hatte
jedes der mit Klimaanlagen ausgestatteten Gebäude wandhohe Rugby-Bilder, große Fernsehbildschirme und ein ausgeklügeltes Beleuchtungs- und Sound- System.

Das Bauteam von Neptunus benötigte lediglich neun Wochen bis zum Abschluss der Bauarbeiten des Catering-Bereichs, obwohl es eine stufenweise Übergabe der Gebäude gab, um den Innenausstattern bereits zu einem frühen Zeitpunkt den Zugang zu ermöglichen, um ihre Arbeit beginnen zu können. Über 100 LKW-Ladungen mit Ausrüstungen wurden während der Baumaßnahmen auf die Baustelle
geliefert.

Nach dem Finale des Rugby World Cups am Sonnabend, dem 31. Oktober 2015, benötigten die Techniker von Neptunus fünf Wochen für den Abbau der Gebäude und den Abtransport des Materials und der Ausrüstungen von der Baustelle.

Herausforderungen
Aus der Planung des Catering-Bereichs ergab sich, das auf dem größten Teil der zur Verfügung bestehenden Fläche außerhalb des Stadions Gebäude zu errichten waren. Aufgrund dessen musste das technische Team von Neptunus vor dem Beginn der Bauarbeiten eine akribische Planfestsetzung vornehmen, um den ungehinderten Zugang zu jedem der Gebäude zu gewährleisten und um die Anlieferung von Ausrüstungen und den aktuellen Bauprozess selbst abzusichern.

Die Gebäude wurden zudem in der Nähe eines Flusses errichtet, und die Baustatiker von Neptunus waren in der Lage, unter Nutzung eines vom Kunden zur Verfügung gestellten Bodengutachtens, einen Bauplan zu erstellen, nach dem die Gebäude auf bodenliegenden Fundamentplatten errichtet wurden, um zu vermeiden, dass der bestehende Boden durchdrungen oder zerstört werden musste. Das bedeutete, dass diese äußerst wichtigen Teile der Gebäude im Zuge des Abbaus ebenfalls rückgebaut werden konnten.

Es war auch wichtig, dass alle Gebäude innerhalb eines strengen Zeitrahmens errichtet wurden, um sicherzustellen, dass die komplexen Innenausbauarbeiten rechtzeitig vor der Eröffnungszeremonie abgeschlossen werden konnten. Entsprechend den Planauflagen gab es eingeschränkte Arbeitszeiten, die berücksichtigt werden mussten.
Das gesamte Projekt wurde entsprechend den CDM-Regelungen für Bau, Design und Management umgesetzt, mit dem die Techniker von Neptunus große Erfahrungen haben.

Bewertung
Die temporären Gebäude von Neptunus ermöglichten den Organisatoren, einen neuen zweckorientierten, vor Ort errichteten Catering-Bereich zu errichten, der die Rugby- Fans näher an die Aktivitäten des größten Sportturniers des Jahres brachte.
Alle drei temporären von Neptunus gelieferten Gebäude befanden sich im Herzen des mit Eintrittskarten zugänglichen Umkreises des Twickenham Stadiums, die Gäste wurden mit Stil und Komfort nur wenige Meter vom Spielfeld entfernt versorgt. Ein Team von 40 Köchen bereitete qualitativ hochwertige Gerichte in modernen Küchen innerhalb der Gebäude zu, und ein Team von einigen hundert speziell ausgebildeten Kellnern und Kellnerinnen servierte zehntausenden von Gästen während des achtwöchigen Turniers Gerichte und stellte ihnen speziell dafür vorgesehene Catering-Leistungen zur Verfügung.

Claire Martin, Head of Operations, Rugby Travel and Hospitality, sagte: ‘‘After a detailed tender process Neptunus were appointed to provide all of Rugby Travel & Hospitality (RTH) hospitality structures at Twickenham. Neptunus used the Evolution structures to create three impressive hospitality venues with an overall capacity of 6,000 guests in total. RTH worked closely with management and operational teams from Neptunus throughout the project and developed an excellent working relationship and partnership approach. Their in-depth knowledge and expertise gave RTH the finest product for a world class event. I would like to thank the whole team for their dedication in helping successfully deliver this project to the high standards attained, and I have no hesitation in recommending Neptunus Ltd.”

Interesse an Event Zelte?

KontaktRufen Sie mich an